Rookie-Meisterschaft bleibt für Max Hesse spannend
ADAC TCR Germany auf dem Sachsenring
05. September 2018 Zurück zur Artikelübersicht »

Im vergangenen Jahr hatte Max Hesse auf dem Sachsenring sein Debüt in der ADAC TCR Germany, nun kehrt die Rennserie zurück auf den Kurs in Hohenstein-Ernstthal und der Wernauer kämpft um den Titel in der Rookie-Wertung. Hochmotiviert blickt er den Rennen entgegen.

Nun biegt die erste ADAC TCR Germany-Saison von Max Hesse auf die Zielgeraden ein. Auf dem Sachsenring findet die sechste von sieben Veranstaltungen statt und der Youngster ist weiterhin ein Favorit auf den Gewinn der Rookie-Meisterschaft. Die vergangenen Rennen wechselte er sich stetig an der Spitze ab und hat nun vor dem Auftritt in Sachsen die Rolle des Jägers.

„Die Rookie-Wertung ist wie ein Ping-Pong-Spiel. Nach jedem Wochenende geht es hin und her. Ich freue mich nun auf den neuen Schlagabtausch. Der Sachsenring ist die erste Strecke in dieser Saison, auf welcher ich schon Rennen gefahren bin“, erklärt Max und fährt fort, „ich möchte hier wieder an die guten Leistungen anknüpfen. Der Unfall im zweiten Zandvoort-Rennen hat mich im Titelkampf etwas an Boden gekostet, dass gilt es nun zu kompensieren.“

Besonders wichtig ist auch diesmal wieder das Zeittraining. Neben einem Extrapunkt für den schnellsten Rookie, entscheidet die Startposition über eine gute Platzierung in den beiden Rennen. „Ich habe zuletzt bewiesen, im Zeittraining auf den Punkt konzentriert zu sein. Diese Vorstellung möchte ich am Wochenende gerne fortsetzen“, so der Förderpilot aus der ADAC Stiftung Sport weiter.

Nach dem Dünenkurs in Zandvoort, stellt auch der 3,645 Kilometer lange Sachsenring eine Herausforderung dar. Zahlreiche Berg-Passagen machen den Traditionskurs zu einer kleinen Achterbahn. Wer die Geschehnisse von Max nicht live vor Ort verfolgen kann, darf sich wieder über ein umfangreiches TV-Programm freuen.

Die Rennen werden live auf Sport1 und Sport1+ übertragen, zusätzlich gibt es einen Livestream auf adac.de/motorsport, der Facebook-Seite der ADAC TCR Germany und unter youtube.com/adac. Die Rennen teilen sich zu bester Sendezeit auf Samstag 12:30 Uhr und Sonntag 14:40 Uhr auf.