Rookie-Wertung in der TCR Germany weiter im Blick
Nachwuchsrennfahrer aus Wernau blickt Finale entgegen
10. September 2018 Zurück zur Artikelübersicht »

Der Sachsenring war am vergangenen Wochenende Schauplatz der vorletzten Veranstaltung in der ADAC TCR Germany. In zwei schwierigen Rennen gehörte der Youngster Max Hesse zu den schnellsten Audi-Fahrern und verkürzte seinen Rückstand in der Rookie-Wertung. In zwei Wochen kämpft er nun auf dem Hockenheimring um den Meistertitel.

Schon vor dem Start in das Wochenende auf dem 3,690 Kilometer langen Sachsenring, wusste Max Hesse das es keine einfachen Rennen werden. „Aus der Historie wissen wir, dass der Audi RS3 LMS nicht perfekt auf der Strecke funktioniert“, kannte Max seine Herausforderung,

Entsprechend zurückhaltend waren seine Ergebnisse nach den freien Trainings. Am Freitagabend arbeiteten der Youngster und sein Team PROSport Performance aber nochmals am Setup des Tourenwagenboliden. Die Arbeit münzte Max in ein starkes Zeittraining um. Er zog erneut in das zweite Qualifying ein und war als Siebter der beste Audi-Fahrer im Feld. Entsprechend gut gelaunt war der 17-jährige im Anschluss: „Es lief richtig gut. Die Änderungen am Setup haben sich ausgezahlt und das Ergebnis ist sehr positiv.“

In beiden Rennen holte der Nachwuchsrennfahrer aus dem Förderprogramm der ADAC Stiftung Sport das Bestmögliche heraus und verkürzte mit zwei achten Rängen seinen Rückstand in der Rookie-Wertung auf einen halben Punkt. Gleichzeitig verbesserte sich Max auf Rang sechs im Gesamtklassement.

„Abschließend darf ich mit dem Wochenende durchaus zufrieden sein. Ich gehörte immer zu den schnellsten Audi und habe Boden in der Rookie-Wertung gut gemacht. In Hockenheim wird es nun richtig spannend. Da geht es für mich um den Meistertitel und den möchte ich gewinnen. Ein Dank an das Team, welches einen sensationellen Job gemacht hat und einen großen Anteil an den guten Ergebnissen hat“, fasste der Junior aus dem Phoenix Racing Team zusammen.

Das große Saisonfinale der ADAC TCR Germany findet vom 21.-23. September auf dem Hockenheimring statt.